Neue Informationen ...

PUBLISHED 25. Mai 2020

 

Liebe Eltern,
liebe Erziehungsberechtigte,

wir freuen uns sehr, dass sich das Schulgebäude des KSG immer mehr füllt und warten nun noch auf die Rückkehr der Jahrgangsstufen 7 – 9. Sobald die letzten organisatorischen Vorbereitungen für diesen Schritt abgeschlossen sind, erfahren die betroffenen Eltern Genaueres über die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer ihres Kindes. 

Am vergangenen Freitag erreichte uns außerdem die aktualisierte Version des Hygieneplans Corona für die Schulen des Landes Rheinland-Pfalz vom 20.05.2020. Für unsere bisherigen schulischen Regelungen und unseren schuleigenenHygieneplan ergeben sich keine Veränderungen, da diese mit dem neuen Hygieneplan übereinstimmen. Allerdings wurden zwei Aspekte konkretisiert, über die wir Sie im Folgenden informieren möchten:

  • Zum Schulbesuch von Schülerinnen und Schülern mit einem höheren Risiko für einen schweren COVID-19-Krankheitsverlauf ist dort zu lesen: 

Schülerinnen und Schüler mit Grunderkrankungen haben das Recht auf einen Schulbesuch, gehören aber gleichzeitig zu einer besonders schützenswerten Personengruppe. Aktuell weist die Deutsche Gesellschaft für Kinder und Jugendmedizin (DGKJ) darauf hin, dass die fürErwachsenen bekannten Risikofaktoren nicht einfach auf Kinder übertragbar sind und man davon ausgehen kann, dass Kinder und Jugendliche mit chronischen Erkrankungen, die gut kompensiert bzw. gut behandelt sind, auch kein höheres Risiko für eine schwerere COVID-19-Erkrankung zu fürchten haben, als sie dem allgemeinen Lebensrisiko entsprechen.

Die grundsätzliche Bemessung des individuellen Risikos kann aufgrund der Vielfalt der denkbaren Krankheitsbilder mit unterschiedlichen Ausprägungen immer nur eine Entscheidung des verantwortlichen Arztes oder der verantwortlichen Ärztin bleiben. Ob auf dieser Basis ein Schulbesuch derzeit vertretbar ist, sollten die Eltern gemeinsam mit der Ärztin oder dem Arzt entscheiden. Ein ärztliches Attest, das die gesundheitliche Unbedenklichkeit des Schulbesuchs bescheinigt, ist nicht erforderlich und kann daher von Schulen auch nicht eingefordert werden.

Dessen ungeachtet können Schülerinnen und Schüler mit einer oder mehreren risikoerhöhenden Erkrankungen jederzeit zuhause bleiben. Gleiches gilt, wenn im Haushalt Personen (Eltern, Geschwisterkinder) mit einem höheren Risiko für einen schweren COVID-19-Krankheitsverlauf leben.

(https://corona.rlp.de/fileadmin/bm/Bildung/Corona/3._Hygieneplan_Corona_Schulen_Stand_20.05.2020.pdf, S. 9)

  • Gemäß der neuen Fassung des Hygieneplans des Landes muss ein Mund-Nasen-Schutz im Freien (also in den Pausen) nur noch getragen werden, wenn der Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann. Nach unseren Beobachtungen fällt es den Schülerinnen und Schülern allerdings schwer, diesen Mindestabstand richtig einzuschätzen und konsequent aufrecht zu erhalten. Wir empfehlen deswegen für unsere Schule, wie bisher in den Pausen einen Mund-Nasen-Schutz im Freien zu tragen. 

Den kompletten Corona-Hygieneplan sowie den schuleigenen Hygieneplan des KSG finden Sie auf unserer Homepage zum Nachlesen. 

Mit freundlichen Grüßen
gez. Birgit Vogel
Schulleiterin

Aktuelle Nachrichten

Neues Schuljahr07. Jul 2020
Anerkennung ...06. Jul 2020
Certamen06. Jul 2020

Adresse

Kurfürst-Salentin-Gymnasium
Salentinstraße 1b
56626 Andernach
Telefon: 02632-9661-0
Fax: 02632-9661-44
E-Mail: kontakt@ksgandernach.de

Anfahrtsbeschreibung (über Google Maps)

Suchen

Wir verwenden Cookies, um unsere Informationen bestmöglich darzustellen und Ihnen einen besseren Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung unserer Homepage stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Einverstanden